2. Teil: STUDIE ÜBER DIE SEELE

Ein Körper ohne Seele ist ein Geschwulst ohne Leben. Körper und Seele ohne Geist ist ein Tier oder eine Pflanze. Körper, Seele und Geist ist ein Mensch. Seele und Geist ohne Körper ist ein entkörperter Geistbruder.

Zunächst können wir sagen, dass die Seele das Leben des Körpers ist, was uns die Geistigen Lichtwesen so erklären.

Die Seele ist eine Form von Intelligenz-Dasein – obwohl eine limitierte Intelligenz- welche die Gesamtheit aller Energien reguliert, organisiert und harmonisiert, die dem Körper Leben geben, und ihn als Einheit funktionieren lassen.

Die Seele hört nicht auf zu existieren, wenn der Körper, den sie belebt stirbt, sondern sie entwickelt sich weiter.

Einige Auswirkungen der Seele können durch die Energien, die im Körper vorkommen und durch ihn ausstrahlen, gemessen werden, bspw durch die Elektrokardiogrammen, Elektroencephalogrammen, Wärmebildkameras oder den Kirlian-Kameras.

Die Seele ist allgemein das Leben des Körpers, und im Fall des Menschen ist sie, gemäss den Erläuterungen der Geistigen Lichtwelt, auch die Vermittlerin zwischen Körper und Geist.

Viele desinkarnierte Wesen lassen den Körper vieler Menschen erkranken, welchen sie sich nähern, da ihre Seele, die Harmonie der Energien und/oder der Seele der Inkarnierten beeinträchtigt.

In der Seele existiert ein "Gedächtnis", in welchem der Instinkt eingraviert ist, der im Tier wirkt, gemäs seiner Spezies. Doch jede Spezies hat eine Lern- und Entwicklungsfähigkeit, obwohl diese limitiert ist; diese verhelfen der Art zum Überleben.

Im Gedächtnis der Seele werden auch die Erinnerungen an unangenehme Geschehnisse gespeichert, die wir Traumas nennen, und die das Verhalten des Tieres oder des Menschen beinflussen.