Die Reinkarnation des Geistes

Reinkarnation des Geistes bedeutet die Fleischwerdung des inneren Menschen,  bestehend aus dem Geistfunken und der ihn umhüllenden Seele, in einem neuen Körper.

Bei der Reinkarnation des Geistes kann man zwei Ursachen erkennen. Die eine ist für das Wohl des Geistes, indem die Barmherzigkeit des Himmlischen Vaters einem Geist durch seine Menschwerdung eine nochmalige Gelegenheit gibt, vergangene Fehler zu wiedergutzumachen, seine geistige Aufgabe weiterzuverfolgen und sich weiter zu entwickeln bzw. zum Geistigen zu erheben. Das Gewissen ist ihm dabei behilflich, indem es ihn als Göttliches Licht führt, ihn in seinem Kampf gegen die leidenschaftlichen Neigungen der Körpermaterie unterstützt und ihn diese Weise immer mehr auf den schmalen Weg der Erfüllung der göttlichen Gebote lenkt und leitet, damit er den Weg Vervollkommnung erreicht.

Die andere Ursache ist, einem Lichtgeist die Möglichkeit zu geben, unter den Menschen durch sein Vorbild für das Reich Gottes zu arbeiten. Diese Aufgabe übernimmt nicht nur von Zeit zu Zeit ein großer Lichtgeist, sondern auch in vielen Fällen ein menschlicher Geist, der im Jenseits einen hohen Entwicklungsgrad erlangt hat und der nun aus Liebe zu Seinem Himmlischen Vater und aus Liebe zu seinen noch auf Erden lebenden Geschwistern freiwillig die schwere Mission erfüllt, ihnen zu helfen, den Weg zur Vergeistigung zu finden.